Traumhafte Wanderungen und Touren für Entdecker und Naturliebhaber am Großen Arber.

Begeben Sie sich auf wunderschöne Touren und entdecken Sie den Bayerischen Wald!

Der Bayerische Wald mit unserem Großen Arber ist Europas größtes zusammenhängendes Waldgebiet. Auf unseren zahlreichen gut beschilderten Wanderwegen, schmalen Abenteuerpfaden und herausfordernden Steinarealen können Sie dieses wunderschöne „Fleckchen Erde“ erkunden. Viele spannende Eindrücke erwarten Sie bereits – bei uns gibt es stets etwas Neues zu entdecken!

Unser Großer Arber – Wanderfreude für Jedermann!

Eine besonders einladende Wanderregion im Bayerischen Wald ist das Arbermassiv mit seinem 1.456 Metern hohen Gipfel, unserem Großen Arber. Hier bei uns haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, die Schönheit des „Grünen Dach Europas“ zu erkunden und sich auf spannende Touren zu begeben. Ob bei einem gemütlichen Spaziergang oder bei einer herausfordernden Tageswanderung auf einem der zahlreichen Goldsteigwege – der Bayerische Wald und unser Großer Arber wird Sie mit seinen vielen Facetten verzaubern.

Der Bayerische Wald – das Paradies für Wanderer und Naturliebende!

Bekannt als das „Grüne Dach Europas“, wird Sie der Bayerische Wald mit seinen vielfältigen Wandermöglichkeiten und seiner eindrucksvollen Landschaft überzeugen. Das grenzüberschreitende Gebiet erstreckt sich von Oberfranken über die Oberpfalz bis nach Niederbayern, Böhmen und Österreich. Beim Erwandern der vielen einladenden Destinationen können Sie wahre Schätze entdecken: Bestaunen Sie markante Bergketten mit zerklüfteten Gipfeln, die dem Himmel entgegen streben. Lassen Sie sich von Urwaldrelikten verzaubern, in denen sich eine Vielzahl bedrohter Tier- und Pflanzenarten heimisch fühlt. Oder begeben Sie sich auf eine fantastische Reise durch mystische Moore, entlang rauschender Flüsse und eiszeitlicher Seen. Alle diese traumhaften Naturspektakel bietet Ihnen der Bayerische Wald!

Tourenvorschläge


Direkt von der Talstation der Gondelbahn beginnen zwei unterschiedliche Wanderwege zum Gipfel des Großen Arber:

  • A-Wanderweg - leichte Tour
    Wanderung zum Arber Gipfel, über Sonnenfelsen, Arberebene und Schmugglerweg, Dauer ca. 1,5 Stunden
  • B-Wanderweg - schwere Tour
    Wanderung zum Arber Gipfel, über Brennesfichte, Osthang, Dauer ca. 2 Stunden

 

C-Wanderweg

Rundwanderweg auf dem Gipfelplateau mit herrlicher Aussicht über den Bayerischen Wald und Böhmerwald.
Entlang dieses Weges sind Informationstafeln zu finden, auf denen Sie Wissenswertes zu Flora und Fauna
des Großen Arbers nachlesen können. Dauer ca. 1 Stunde

Tour-Daten:

Startort: Bergstation Großer Arber
Länge: 2,0 km
Dauer: 00:45 h

Ausgangspunkt ist das Funktionsgebäude (Langlauf- und Nordic-Walking-Zentrum) Bretterschachten an der Arberseestraße. Hier sind Parkplätze vorhanden. Zunächst geht es ein kurzes Stück entlang der Arberseestraße bis zum Wanderweg Nr. 1 (rot, eckig).

Diesem folgt man in nördlicher Richtung bergauf bis zum Schotterweg und wandert anschließend weiter in westlicher Richtung. Nach gut einem Kilometer trifft man auf den Wanderweg Nr. 1 (grün, eckig). Beide Wanderwege sind auf dem weiteren Verlauf der Strecke identisch.

Auf unbefestigten Wegen und stetig aufwärts geht es in nördlicher Richtung bis zum Mittagsplatzl. Hier bietet sich eine Pause an: Das Panorama umfasst den Großen Arbersee und Bayerisch Eisenstein, an klaren Tagen sogar bis weit nach Tschechien.

Nach einem kurzen Abstieg an der Arberseewand entlang, folgt dann der letzte steile Anstieg. Nach den Treppenstufen des Arbersteigs belohnt die wunderbare Aussicht in alle Himmelsrichtungen für die Mühen.

Das bewirtschaftete Arberschutzhaus ist ein beliebter Rastpunkt. Eine längere Pause im Freien empfiehlt sich aber nur an sehr warmen Tagen, da der Wind die Temperaturen niedrig hält.

Für den Rückweg hat man die Auswahl aus vielzähligen Wanderwegen, die zurück nach Bodenmais, Brennes oder zur Talstation der Arberbergbahn führen. Alternativ bietet sich eine Fahrt mit der Arberbergbahn zur Talstation an. Von dort sowie von Brennes aus ist es möglich, mit dem Bus zurück nach Bodenmais bzw. zum Ausgangspunkt Bretterschachten zu gelangen.

Tour-Daten:

Startort: Funktionsgebäude Bretterschachten
Länge: 8,0 km
Dauer: 02:20 h

Mit 660 Kilometern ist der Goldsteig der längste zertifizierte Qualitätswanderweg Deutschlands. Ein ausgezeichnetes Wegeleitsystem, malerische Naturlandschaften und wanderfreundliche Gastgeber machen ihn zu einem der „Top Trails of Germany“. Der Weitwanderweg durchquert den gesamten Oberpfälzer Wald und Bayerischen Wald auf zwei Trassen bis nach Passau:

Wanderer können zwischen der 286 Kilometer langen, anspruchsvollen Nordvariante durch den Nationalpark Bayerischer Wald und der moderateren 243 Kilometer langen Südvariante wählen. Wer möchte, kann aber auch über die Querverbindungen Pröller-Eck-Großer Arber oder durch das Ilztal zwischen den Routen flexibel wechseln.

Trotz seiner beachtlichen Länge ist der Goldsteig nicht ausschließlich für Fernwanderer interessant. Auf den Hauptrouten und zahlreichen Zuwegen sind auch Sterntouren, Gipfel- und Tageswanderungen sehr gut möglich.

Mehr Infos finden Sie hier!

Der Ausgangspunkt Ihrer Kammwanderung ist der Berggasthof Eck in Arrach. Von dort führt der gut gekennzeichnete Weg (Markierung E 6; Europäischer Fernwanderweg) über den Mühlriegel und den Ödriegel hin zum Waldwiesmaterl. Die idyllische Wanderroute geht weiter über den Bergrücken bis zum Schwarzeck und über den Reischflecksattel zum Heugstatt. Der Enzian und schließlich der Kleine Arber führt zum höchsten der 8 Tausender, dem Großen Arber. Das Gebiet zwischen Mühlriegel und dem Großen Arber ist bekannt als Auerwildschutzgebiet. Deshalb sehen Sie bitte davon ab, die gekennzeichneten Wanderwege zu verlassen! Aufgeschreckte Auerhühner verlieren besonders viel Energie und können schlimmstenfalls sterben. Beobachten Sie zwischen Herbst und Dezember, wie die Auerhühner ihren Unterschlupf verlassen und sich von energiearmen Baumnadeln ernähren. Das faszinierende Schauspiel der Natur wird Sie von Eck bis zu Ihrem Ziel, dem Großen Arber, begleiten. In den höheren Lagen der Wandertour sind nach wie vor Spuren des Orkans Kyrill, der dort im Januar 2007 wütete, zu sehen. Die langsame Regeneration des Waldes bietet herrliche Weitblicke über das gesamte Gebiet. Vor allem im Herbst liefert der Goldsteig faszinierende Ausblicke mit einem bunten Farbenspiel der Wälder. Von Schwarzeck und dem Großen Arber haben Sie eine fantastische Aussicht auf den Bayerischen Wald und den Böhmerwald. Bei klarem Wetter können Sie einen wunderschönen Panoramablick bis hin über die Bergketten der Alpen genießen. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, um das Naturschauspiel festzuhalten!

Die verkürzte Wanderroute

Reicht die Zeit nicht aus oder wollen Sie nur eine verkürzte Tour bestreiten, können sie die Wanderung von Eck über den Mühlriegel und den Ödriegel bis hin zum Waldwiesmaterl bestreiten und anschließend über die Waldbauernhöfe (L 6) abkürzen.

Tour-Daten:

Startort: Gasthaus Eck
Länge: 18 km
Dauer: 08:00 h

Verkehrsanbindung: Wanderbus Linie 618, RBO 6065 (Mitte Mai bis 31. Oktober) von Lam nach Eck. Bitte Fahrplan beachten!
Ab Arberbergbahn–Talstation - Brennes zurück nach Lam mit dem Bus Linie 6080.
Kartenmaterial:
Lamer Winkel, zwischen Osser und Arber (ISBN 978-3-932115-32-5)

Wanderungen und Touren am Großen Arber
Wanderungen und Touren am Großen Arber