• Was gibt's Neues?

     

Neuigkeiten

Parkplatzsituation am Großen Arber

Warum sind am Großen Arber die Parkplätze nicht geräumt?

  1. Wir sind von den Behörden des Bundes und von Bayern wegen Corona seit dem 2. November 2020 geschlossen worden. Ein Skibetrieb darf lt. den Behörden nicht stattfinden. Anders ist das bei Langlaufgebieten.
  2. Wir tragen diesen Vorgaben Rechnung und wollen die weitere Verbreitung des Virus durch viele Menschenansammlungen auf unseren Parkplätzen und im Skigebiet verhindern. Genauso wie es seitens des Staates gewünscht ist.
  3. Bei offenen Parkplätzen würden sehr viele Gäste kommen, was lt. geltender Meinung zur weiteren Ausbreitung von Corona führt. Deswegen wurden in der jüngsten Vergangenheit in anderen deutschen Skigebieten alle Parkplätze und sogar Zufahrten von den Behörden gesperrt. U.a. in Winterberg, Oberbayern, Allgäu, usw.
  4. Bei vielen Gästen steigt auch die Gefahr von Unfällen. Wir wollen der Bergwacht und der Skiwacht nicht zumuten, dass in Corona-Zeiten Verletzte von der Skipiste abtransportiert werden müssten. Gleiches gilt für die Krankenhäuser, welche die Skiunfälle zusätzlich mit aufnehmen müssten. Außerdem ist wichtig zu wissen: An den Wochenenden ist keine Bergwacht am Arber. Nur während der Woche die Skiwacht.
  5. Würden wir die Parkplätze räumen, hätten wir außerdem über den gesamten Winter die juristische Räum- und Streupflicht für die Parkplätze. Das kostet pro Wintersaison viel Geld. Auch Parkeinnahmen decken diesen Aufwand bei Weitem nicht.
  6. Wir müssen täglich vormittags und nachmittags viermal die Bundeswehr mit Pistenraupen zum Arber fahren. Der auffahrenden Pistenraupe kommen schon jetzt viele abfahrende Tourenskifahrer und Schlittenfahrer entgegen. Bei geöffneten Parkplätzen wären das noch wesentlich mehr. Das ist sicherheitstechnisch äußerst gefährlich und daher nicht zu verantworten, weil erhebliche Kollisionsgefahr besteht.

    Wir bitten daher um Verständnis für unsere Entscheidung.
    Das Team der ARBER-BERGBAHN